green-scales

Green Scales von Katharina V. Haderer

»Green Scales – Die Drachen von Talanis« von Katharina V. Haderer aus dem Drachenmond Verlag
Für 4,99 Euro als Kindle Edition und als Taschenbuch für 14,99 Euro auf Amazon, oder auf der Verlagsseite vom Drachenmond als Softcover für 12,90 Euro.

Inhalt

»Ein Jahr.
Zwei Arenen.
Von einem Duell zur nächsten Schlacht.«

Die Suche nach ihrem leiblichen Vater führt Christie in die zwielichtigsten Viertel von Shousa, der Stadt der Drachen-Triade. Ausgerechnet ihre verhassten Drachenschuppen erwecken die Aufmerksamkeit zweier niederträchtiger Jäger, die Drachenwandler wie Ware verkaufen und Christie auf offener Straße entführen.
In Gefangenschaft wird Christie vor eine schwere Entscheidung gestellt. Soll sie das Risiko eingehen, ihre geheime Identität zu verraten, in der Hoffnung dadurch Hilfe zu erlangen? Die Uhr tickt – denn wer nicht verkauft werden kann, dem droht ein weitaus schlimmeres Schicksal

Meine Meinung

Schon Band eins zog mich voll und ganz in seinen Bann. Die Autorin besitzt die Kunst ihre Leser mit einem flüssig zu lesenden Schreibstiel und von Seite zu Seite steigender Spannung an ihr Buch zu fesseln. Kreative Ideen und eine starke Protagonistin machen »Green Scales« zum einmaligen Leseerlebnis.
Die Spannung baut sich zusammen mit der Handlung immer weiter auf, man weiß nie was auf der nächsten Seite passieren kann. Die Autorin hat dabei einen leichten, flüssigen und Klaren Schreibstiel der dazu einlädt das Buch in einem Rutsch durchzulesen.
Eben jener grandiose Stiel zu schreiben hat mir beim Lesen ein super schönes Kopfkino beschert. Die Schauplätze und Umgebung werden detailreich und realitätsnah beschrieben, so das ich mir dabei vorgekommen bin, als würde ich mit Christie durch ihre Welt wandern und ihre Abenteuer erleben.
Die Protagonistin selbst hat das Herz am rechten Fleck und steht ihre Frau, sie setzt sich gegen das Unrecht durch und verteidigt, die Rechte jener die ihr nahe stehen. Ihre kleinen Kämpfe führt sie am liebsten selbst, wenn es aber um die Jäger geht ist sie froh an der Seite von treuen Freunden und ihrer Familie stehen zu können. Da ich eine kleine Vorliebe für solche Hauptcharaktere habe ist sie mir schon im ersten Band ans Herz gewachsen und sie konnte mich im zweiten sogar noch ein bisschen mehr begeistern. Nebencharaktere ob altbekannte oder neue sind liebevoll mit guten und schlechten Facetten gestaltet.
Die Welt selbst ist der Fantasie der Autorin entsprungen, aber mit Dingen aus dem realen Leben gemischt dadurch fühlt man sich gleich gut aufgehoben und kann dennoch die magischen Seiten der fremden Orte erkunden.
Fazit: »Green Scales« schafft es seinen Vorgänger »Blue Scales« zu toppen und macht Lust auf mehr. Ich freue mich, im dritten Band wieder mit Christie Abenteuer zu erleben, in ihre Welt einzutauchen und dem Unrecht, Problemen und Konflikten mit geballter Drachenfrauenpower entgegenzutreten.

Dieses tolle Buch erhält von mir fünf von fünf wohlverdienten Sternen.⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Liebe Grüße, eure Jassi.❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.