Silvie Grohne – Die Nacht in uns


Die Nacht in uns

Eines unserer Jahreshighlights 2015!

Autorin: Silvie Grohne Verlag: Self-Publishing

Den Link zum Buch gibt es hier:
Die Nacht in uns bei Amazon

Amkayas Schwester Cassi ist tot und Amkaya muss mit dem Verlust fertig werden, aber nicht nur das, sie hadert auch mit ihrem Schicksal und dem dunklen Teil der in ihr steckt. Tierblut und Blutkonserven sind keine Option für Amkaya, denn sie ist allergisch darauf und riskiert ihre Unsterblichkeit, wenn sie es trinkt. Amkaya ist gezwungen Menschen zu töten, um selbst überleben zu können, und sie hasst sich dafür zutiefst. Die Tage nach Cassis Tod verschwimmen für sie, werden immer qualvoller. Nähe darf sie niemals zulassen, denn sie hat ihren Durst nicht unter Kontrolle. Amkaya ist einsam, sie fühlt sich nach Cassis Tod so allein wie nie zuvor. Ihr fehlt ein wichtiger Teil ihrer Familie und als sie die Einsamkeit kaum noch aushält, trifft sie Noah.
Noah hat ebenfalls eine dunkle Seite. Er hat sich auf den ersten Blick damit arrangiert. Doch nur auf den ersten Blick. Denn auch Noah darf Nähe nicht zulassen, und hat eine dunkle Seite in sich, die ihm mehr zu schaffen macht, als er zugeben möchte. Die Anziehungskraft zwischen Noah und Amkaya hat auch mich beim Lesen in den Strudel der Gefühle gezogen. Sylvie Grohne hat hier zwei wundervolle Protagonisten leben eingehaucht, die man einfach lieben muss! Aber auch die Nebenfiguren werden wunderbar eingeführt und entwickeln sich.
Eine kleine Anmerkung habe ich trotzdem: Mir fehlen bei Noah die Zweifel, die er haben sollte, wenn er und Amkaya intim werden. Denn es ist offensichtlich, dass es trotz ihrer Unsterblichkeit nicht ungefährlich für sie ist. Dafür kommen mir seine Gewissensbisse ein bisschen zu spät, aber das ist Erbsenzählen auf sehr sehr hohem Niveau und hat das Lesevergnügen zu keiner Zeit gemindert.
Ich habe mit Amkaya und Noah mitgelitten, mitgefiebert, mitgeliebt und bin vollkommen eingetaucht in ihre faszinierende Welt. Sylvie Grohne hat eine wunderbar leichte Sprache und hat ein unglaubliches Talent das Kopfkino zu beflügeln.
Ich liebe »Die Nacht in uns« und kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest.
Absolut verdiente fünf Sterne! 
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Eure Emily